Letztes Update am Mo, 18.03.2019 10:24

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Salvini will „Flat Tax“ auf Arbeitnehmer in Italien ausdehnen



Rom (APA) - Italiens rechte Regierungspartei Lega, die trotz schwerer Bedenken aus Brüssel ihr Wahlversprechen einer Pensionsreform mit flexibler Pensionsantrittszeit gehalten hat, setzt sich jetzt weitere Ziele im Wirtschaftsbereich. Lega-Chef und Innenminister Matteo Salvini will die 2019 für Selbstständige mit niedrigem Einkommen und für Kleinunternehmer eingeführte „Flat Tax“ ausdehnen.

„Wir arbeiten, damit auch Arbeitnehmer von der Flat Tax begünstigt werden. Mit einer Steuerreform die zwischen 12 und 15 Milliarden Euro pro Jahr kosten würde, könnten wir eine epochale Revolution starten“, sagte Salvini in einem Radiointerview am Montag.

„Wenn der Staat den Steuerdruck senkt, kassiert er im ersten Jahr weniger, doch dann wachsen die Einnahmen, weil die Wirtschaft mit weniger Steuern wächst“, kommentierte Salvini.

Die Ausdehnung der Flat Tax ist ein Hauptanliegen der Lega. Bei seinem Anliegen zur Senkung des Steuerdrucks und zur Vereinfachung des Steuersystems kann Salvini mit seinem Bündnispartner Luigi Di Maio rechnen. „Ich bin überzeugt, dass wir eine Einigung finden. Wichtig ist, keine leere Wahlversprechen zu machen wie unsere Vorgänger“, sagte Fünf-Sterne-Chef Di Maio.




Kommentieren