Letztes Update am Mo, 18.03.2019 14:51

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Europas Leitbörsen im Verlauf behauptet



Frankfurt am Main (APA) - Die europäischen Aktienmärkte haben sich am Montag im Verlauf ohne klare Richtung gezeigt. Der 50 führende Unternehmen der Eurozone umfassende Euro-Stoxx-50 zeigte sich mit 3.386,13 Punkten prozentuell unverändert zum Freitag. Der DAX in Frankfurt notierte gegen 14.30 Uhr mit 11.650,38 Punkten und minus 0,30 Prozent. Der FT-SE-100 der Börse London stieg um 0,63 Prozent und steht nun bei 7.273,72 Stellen.

Positive Impulse kamen aus Asien, wo die Börsen am Montag zulegten. Marktbewegende Konjunkturdaten blieben jedoch rar gesät. Wie am Vormittag bekannt wurde, ist der Handelsüberschuss der Europäischen Union mit den USA im Jänner angestiegen sowie das Handelsdefizit mit China gesunken. Insgesamt wiesen 15 EU-Länder ein Defizit ihrer Handelsbilanz aus.

Mit Spannung warten Anleger nun auf den Zinsentscheid der US-amerikanischen Notenbank (Fed) am Mittwoch. Marktteilnehmer rechnen damit, dass die Fed ihre Zinsprognosen nach unten revidiert, sodass Kredite für Unternehmen und Verbraucher weiterhin günstig bleiben.

Aus Branchensicht hatten europaweit die Minenwerte die Nase vorn. Zuvor hatte ein brasilianisches Gericht angeordnet, dass der Konzern Vale in einer weiteren Mine den Betrieb einstellen muss. Dies dürfte Sorgen vor einer Verknappung des Eisenerzangebots geschürt haben. Die Aktien von ArcelorMittal, Norsk Hydro und Rio Tinto notierten zwischen 1,7 und 2,7 Prozent höher.

Auch Bankaktien waren gefragt, nachdem die lange spekulierten Fusionsgespräche zwischen der Deutschen Bank und der Commerzbank seit dem Wochenende nun offiziell sind. Die Anteile der Societe Generale setzten sich mit einem Plus von 2,6 Prozent an die Spitze des europäischen Leitindex, dicht gefolgt von BNP Paribas (plus 2,5 Prozent) und Intesa Sanpaolo (plus 2,2 Prozent).

Gegen den Trend fielen die Anteilsscheine von ING am unteren Ende des Euro-Stoxx-50 um 1,9 Prozent. Die italienische Notenbank hatte es dem Finanzinstitut untersagt, in Italien neue Kunden anzuwerben. Die Anti-Geldwäsche-Maßnahmen hätten die Anforderungen nicht erfüllt, hieß es.

~ ISIN EU0009658145 ~ APA371 2019-03-18/14:46




Kommentieren