Letztes Update am Di, 19.03.2019 09:45

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Nettogewinn von Energiekonzern CEZ schrumpfte 2018 um 45 Prozent



Prag (APA) - Der Tschechische Energiekonzern CEZ, Betreiber der Atomkraftwerke Temelin und Dukovany, wies 2018 einen Nettogewinn in Höhe von 10,5 Mrd. Kronen (410 Mio. Euro) aus. Dies war um 45 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Erlöse stiegen 2018 um fast 11 Mrd. Kronen auf 184,5 Mrd. Kronen, teilte CEZ am Dienstag mit.

Das Jahresergebnis wurde stark durch einmalige Erlöse in Gesamthöhe von 7,5 Mrd. Kronen beeinflusst, vor allem durch den Verkauf von Aktien der ungarischen Öl- und Gasgesellschaft MOL. Heuer rechnet CEZ mit dem Anstieg des Nettogewinns bis auf 19 Mrd. Kronen, vor allem dank steigender Strompreise, hieß es.

Die zu 70 Prozent staatliche CEZ mit rund 27.000 Mitarbeitern ist die größte Energiefirma in Tschechien.

~ ISIN CZ0005112300 WEB http://www.cez.cz ~ APA091 2019-03-19/09:41

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren