Letztes Update am Di, 19.03.2019 13:30

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


72-jährigen Wiener wie Weihnachtsgans ausgenommen: Zwei Jahre Haft



Wien (APA) - Teuer zu stehen gekommen ist einen 78-jährigen Wiener die Begegnung mit einer um 51 Jahre jüngeren Frau, die er in einer Bäckerei kennengelernt hatte. Die junge Slowakin schaffte es, dem Pensionisten zwischen Ende April und Anfang Dezember 2019 100.000 Euro herauszulocken. „Jetzt bin ich bankrott“, jammerte der Mann am Dienstag am Landesgericht, wo die einschlägig vorbestrafte Schwindlerin verurteilt wurde.

Ein Schöffensenat (Vorsitz: Gerald Wagner) verhängte über die 27-Jährige zwei Jahre unbedingt. Zusätzlich wurde eine offene Bewährungsstrafe von 15 Monaten widerrufen. Die Frau war im Juli 2017 vom Landesgericht für Strafsachen wegen eines ähnlich gelagerten Sachverhalts verurteilt worden. Auch damals war ihr ein älterer Mann auf den Leim gegangen.




Kommentieren