Letztes Update am Di, 19.03.2019 14:57

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Mord an bulgarischer Journalistin: Tatverdächtiger angeklagt



Sofia (APA/dpa) - Knapp ein halbes Jahr nach dem Mord an einer Fernsehmoderatorin in Bulgarien ist ein junger Mann für die Tat angeklagt worden. Die Staatsanwaltschaft der Donaustadt Russe brachte am Dienstag eine entsprechende Anklageschrift ein. Darin werden dem damals 20-Jährigen grausamer Mord und Vergewaltigung vorgeworfen, wie die Sprecherin der Generalstaatsanwaltschaft, Rumjana Arnaudowa, mitteilte.

„Dieser Fall erwies sich als rein kriminell“, betonte die Sprecherin. Die 30-jährige Wiktorija Marinowa, Moderatorin des lokalen Fernsehsenders TVN, war Anfang Oktober in einem Park am Donauufer in Russe vergewaltigt und ermordet worden. Vor dem Hintergrund politisch motivierter Morde an Journalisten in anderen Ländern, etwa in der Slowakei, war der Fall Marinowa international in den Schlagzeilen.




Kommentieren