Letztes Update am Di, 19.03.2019 18:15

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Börse London schließt moderat im Plus



London (APA) - Der Londoner Aktienmarkt hat am Dienstag mit einem moderaten Gewinn geschlossen. Der FTSE-100 Index ging um 24,81 Einheiten oder 0,34 Prozent höher bei 7.324,00 Punkten aus dem Handel. Unter den im Leitindex gelisteten Titeln standen sich 71 Gewinner und 28 Verlierer gegenüber. 2 Titel schlossen unverändert.

Der britische Parlamentspräsident John Bercow hatte am Vortag eine erneute Abstimmung über den Brexit-Vertrag verhindert, weil der Antrag keine grundlegende Veränderungen aufweise und dies einer Regelung des Parlaments widerspreche. Damit hat sich die Unsicherheit um den Austritt Großbritanniens aus der EU weiter nicht reduziert.

Der britische Arbeitsmarkt entwickelt sich unterdessen trotz dieser Unsicherheit weiterhin stark. Wie das Statistikamt ONS mitteilte, stieg die Beschäftigung in den drei Monaten bis Jänner um 222.000 Stellen. Das war der kräftigste Zuwachs seit November 2015. Die Erwartungen von Analysten von durchschnittlich 120.000 Stellen wurden deutlich übertroffen.

Die Arbeitslosenquote fiel in den drei Monaten bis Jänner um 0,1 Prozentpunkte auf 3,9 Prozent. Das ist der niedrigste Wert seit 1975. Die Beschäftigungsquote stieg mit 76,1 Prozent auf ein Rekordhoch.

Der britische Lebensversicherer und Vermögensverwalter Standard Life Aberdeen (plus 1,03 Prozent) hat einen Streit mit der britischen Großbank Lloyds gewonnen. Ein Schiedsgericht habe entschieden, dass Lloyds den Kooperationsvertrag zwischen beiden Unternehmen im Februar 2018 nicht hätte kündigen dürfen, teilte Standard Life Aberdeen mit. Standard Life Aberdeen werde nun vorläufig weiter Vermögenswerte im Umfang von zuletzt rund 100 Milliarden britischen Pfund (117 Mrd. Euro) für Lloyds managen. Man werde gemeinsam mit Lloyds nach einer Lösung suchen.

Die Lloyds Banking Group hatte vor gut einem Jahr überraschend die Kooperation mit seinem Vermögensverwaltungs-Partner gekündigt und damit dessen Aktienkurs abwärts geschickt. Die Lloyds-Papiere schlossen mit plus 0,09 Prozent gut behauptet. Schlusslicht im FTSE-100 waren die Aktien von Evraz mit einem Minus von 3,81 Prozent. Die Papiere des Stahlherstellers litten unter einer Kapitalerhöhung.

~ ISIN GB0001383545 ~ APA485 2019-03-19/18:13




Kommentieren