Letztes Update am Di, 19.03.2019 22:42

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Rückschlag für Bayer im US-Glyphosat-Prozess



San Francisco/Leverkusen (APA/Reuters) - Bayer hat in den USA wegen des umstrittenen Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat vor Gericht einen schweren Rückschlag erlitten. Die Jury in San Francisco gelangte am Dienstag zu dem Urteil, dass das glyphosathaltige Unkrautvernichtungsmittel Roundup der Bayer-Tochter Monsanto einen „erheblichen Faktor“ bei der Verursachung der Krebserkrankung des Klägers Edwin Hardeman ausgemacht habe.

In der zweiten Phase sollen nun die Vorwürfe des Klägers, Monsanto habe versucht, Wissenschaftler, Behörden und die öffentliche Meinung hinsichtlich der Sicherheit seiner Produkte zu beeinflussen, geklärt werden. Dabei geht es dann auch um eventuelle Schadenersatzansprüche. Bayer war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

~ ISIN DE000BAY0017 WEB http://www.bayer.de/ ~ APA558 2019-03-19/22:39




Kommentieren