Letztes Update am Mi, 20.03.2019 11:43

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


NÖ Landtag mit Aktueller Stunde der FPÖ zu Arbeiterkammer



St. Pölten (APA) - Die FPÖ geht mit einer Aktuellen Stunde in die Sitzung des niederösterreichischen Landtags am Donnerstag. „Arbeiterkammer zurück zu den Kernaufgaben - Arbeitnehmervertretung stärken“, lautet das Thema, während seit Mittwoch die AK-Wahl im Bundesland läuft.

Ein Qualitäts-Check samt Blick hinter die Kulissen mache klar, dass sich die Interessenvertretung immer weiter von den Lebensrealitäten der Arbeiter und Angestellten entferne und immer mehr zu einer Zuwandererkammer mutiere, die Gesellschaftspolitik auf Kosten der Steuerzahler betreibe, betonte der geschäftsführende Landes- und Klubobmann der Freiheitlichen, Udo Landbauer, am Mittwoch in einem Pressegespräch. Er kritisierte, dass rote und schwarze Funktionäre einen „Multi-Kulti-Wahn“ ausleben würden. Bei den Freiheitlichen hingegen habe „die Arbeit für unsere Leut‘“ oberste Priorität.

Auch ein Blick in das Budget der Arbeiterkammer Niederösterreich (AKNÖ) zeige dringenden Reformbedarf, so Landbauer. Bei einem Gesamthaushalt von etwa 76 Millionen Euro würden 40 Millionen Euro als reine Personalkosten in die Selbstverwaltung fließen. Das seien mehr als 57 Prozent.

Landbauer kommentierte zudem die von der SPÖ für die Donnerstag-Sitzung beantragte Aktuelle Stunde „Brexit: Gefahr für Niederösterreich?“. „In Anbetracht der Arbeiterkammerwahl zeigt alleine schon die Themenwahl, wie weit weg die Sozialdemokraten von den Lebensrealitäten der Arbeiter und Angestellten sind.“

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

~ WEB http://www.fpoe.at ~ APA203 2019-03-20/11:38




Kommentieren