Letztes Update am Mi, 20.03.2019 12:42

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Lenker nach Fahrerflucht in Wien daheim mit 1,26 Promille angetroffen



Wien (APA) - Ein fahrerflüchtiger Autolenker ist in der Nacht auf Mittwoch zwei Stunden nach einem Unfall mit drei Verletzten in Wien-Landstraße daheim mit 1,26 Promille Alkohol im Blut angetroffen worden. Der 51-Jährige wurde ausgeforscht, weil bei dem Crash ein Nummernschild von seinem Fahrzeug gefallen war. Er war auf ein Auto mit drei Insassen aufgefahren, die laut Polizei allesamt leicht verletzt wurden.

Das Unglück passierte gegen 2.30 Uhr am Landstraßer Gürtel bei der Kreuzung mit der Fasangasse. Der 51-Jährige schob mit seinem Fahrzeug das Auto vor ihm noch gegen einen weiteren Wagen. In diesem wurde niemand verletzt, berichtete Polizeisprecher Paul Eidenberger. Auch der Alkolenker kam ohne Verletzungen davon. Er gab an, ein „Blackout“ gehabt zu haben und deshalb vom Unfallort geflüchtet zu sein. Dem Mann wurde der Führerschein abgenommen, er wurde angezeigt.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren