Letztes Update am Mi, 20.03.2019 13:48

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Türsteher vor Wiener Club schwer verletzt - Fahndung nach zwei Tätern



Wien (APA) - Vier Männer sollen am 1. Dezember 2018 vor einem Club in der Wiener Innenstadt zwei Türsteher im Alter von 26 und 28 Jahren u.a. mit einem Messer schwer verletzt haben. Zwei der Täter sind noch unbekannt, nach ihnen wird nun mit Bildern aus einer Überwachungskamera gefahndet. Die anderen beiden waren bereits über Facebook-Profile ausgeforscht worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Das Quartett war damals um 3.40 Uhr nicht in das Lokal gelassen worden. Vermutlich aus Ärger darüber gingen die vier Tatverdächtigen auf zwei Türsteher los, erläuterte Polizeisprecher Paul Eidenberger. Einer der Männer erlitt einen Nasenbeinbruch, der andere eine Schnittwunde an der linken Hand. Hinweise (auch anonym) zu den gesuchten Personen nimmt das Kriminalreferat Innere Stadt unter der Telefonnummer 01-31310 DW 9921810 entgegen.

Bei den beiden bereits bekannten Angreifern handelt es sich um Tschetschenen. Der 18- und der 21-Jährige sind bereits amtsbekannt. Einer der beiden dürfte nach Informationen der APA Teil der „Goldenberg“-Bande gewesen sein, die in Wien für zahlreiche Raubüberfälle, Diebstähle, Schutzgeld-Erpressungen und Drogen-Geschäfte verantwortlich gemacht wurde. Der Chef der kriminellen Organisation wurde im Juni 2015 zu drei Jahren unbedingter Haft verurteilt. Insgesamt waren im damaligen „Goldenberg“-Verfahren 33 Burschen und junge Männer angezeigt worden. Der Großteil davon wurde in drei separat geführten Verfahren erstinstanzlich abgeurteilt.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren