Letztes Update am Do, 21.03.2019 14:10

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Brexit - May hofft auf Austritt mit Vertrag



Brüssel/London (APA) - Die britische Premierministerin Theresa May hofft auf einen Austritt ihres Landes aus der EU mit einem Deal. Vor Beginn des EU-Gipfels Donnerstag in Brüssel sagte May, sie werde mit den 27 anderen Staats- und Regierungschefs über eine kurze Verlängerung des Austritts bis Ende Juni diskutieren.

Keine Antwort wollte sie auf die Frage geben, was passiert, wenn sie mit ihrem Vertrag im britischen Parlament neuerlich scheitert und ob dann ein No deal vorbereitet werde. May sagte, „wichtig ist, dass das britische Parlament das Ergebnis des Referendums liefert, den Brexit. Ich hoffe aufrichtig, dass wir das mit einem Vertrag machen können. Das Parlament kann dem Deal zustimmen, dass wir geordnet aus der EU ausscheiden“.

May rief neuerlich ihre Abgeordneten auf, anzuerkennen, dass der Brexit die Entscheidung des britischen Volkes sei. „Es ist nun an der Zeit, dass das (britische) Parlament entscheidet. Eine kurze Verlängerung gibt uns die Möglichkeit, die EU zu verlassen“.

Außerdem gehe es beim EU-Gipfel auch um weitere wichtige Themen. May nannte die Beziehungen zu China, den Klimawandel. Jedenfalls werde Großbritannien die Zusammenarbeit in vielen Bereichen mit der EU fortsetzen.

Der schwedische Premier Stefan Lövfen bezeichnete es als sehr wichtig, dass das britische Parlament dem Brexit-Deal zustimmt. Die Verlängerung hänge davon ab.




Kommentieren