Letztes Update am Fr, 22.03.2019 05:13

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Zahl der Toten nach Chemie-Explosion in China steigt auf 47



Peking (APA/dpa) - Nach der schweren Explosion in einem Chemiepark in Ostchina ist die Zahl der Opfer weiter gestiegen: 47 Menschen kamen bei dem Unglück in der Stadt Yancheng (Provinz Jiangsu) ums Leben, 90 Menschen wurden schwer verletzt, teilte die Lokalregierung von Yancheng am Freitag mit. Zuvor hieß es, dass 44 Menschen bei dem Unglück ums Leben gekommen waren.

Über 640 Menschen zogen sich nach Behördenangaben Schnittwunden und andere Verletzungen zu und begaben sich zur Behandlung in Krankenhäuser. Ausgelöst wurde die Explosion nach Medienberichten durch ein Feuer in einer Chemiefabrik der Firma Jiangsu Tianjiayi, die Pestizide herstellt.




Kommentieren