Letztes Update am Fr, 22.03.2019 08:01

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Syrien weist Trumps Forderung zu Golanhöhen entschieden zurück



Washington (APA/Reuters) - Die überraschenden Äußerungen von US-Präsident Donald Trump zu den von Israel besetzten Golan-Höhen haben eine scharfe Reaktion in Syrien ausgelöst. Trumps Forderung, die USA sollten die Souveränität Israels über das Gebiet anerkennen, sei unverantwortlich, ließ das syrische Außenministerium am Freitag verlauten.

Israel hatte 1967 einen großen Teil der Golan-Höhen von Syrien erobert und später annektiert. Der Schritt ist international nicht anerkannt. Die syrische Regierung betonte, Trumps Äußerung ändere nichts daran, dass der Golan in syrischer und arabischer Hand bleibt. „Die syrische Nation ist noch entschlossener, dieses wertvolle Stück syrisches Land durch alle zur Verfügung stehenden Mittel zu befreien.“ Die Golan-Höhen gehören zu den größten Streitpunkten in dem seit Jahrzehnten andauernden Nahost-Konflikt.

Trump vollzieht mit seiner am Donnerstag verbreiteten Haltung zu dem Thema erneut eine Kehrtwende in der US-Außenpolitik. So hatte er auch Jerusalem als Israels Hauptstadt anerkannt. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu bedankte sich bei Trump kurz darauf auf Twitter. Netanyahu hatte sich 2017 bei einem Treffen mit Trump für eine US-Anerkennung der Golan-Höhen als israelisches Gebiet ausgesprochen. Er wird kommende Woche in den USA erwartet. Am 9. April finden in Israel Wahlen statt.




Kommentieren