Letztes Update am Fr, 22.03.2019 19:02

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Nokia-Anleger besorgt wegen möglicher Strafen



Espoo/Paris (APA/Reuters) - Sorgen der Nokia-Anleger wegen möglicher Rechtsverstöße beim milliardenschweren Zukauf von Alcatel-Lucent haben den Aktienkurs des Netzwerkausrüsters am Freitag unter Druck gesetzt. Der Konzern versuchte die Lage zu beruhigen, nachdem ein Hinweis von Nokia die Investoren aufgeschreckt hatte.

Die Aktien büßten in Helsinki zeitweise acht Prozent ein und gingen fünf Prozent niedriger aus dem Handel. Auch die in den USA gehandelten Anteilsscheine gerieten unter Druck. Auslöser war eine Passage im jährlichen Geschäftsbericht, den Nokia am Donnerstag bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht hatte. Darin wies Nokia darauf hin, dass bei der laufenden Integration der übernommenen französisch-amerikanischen Firma Probleme aufgetaucht seien. Bestimmte Geschäftspraktiken der früheren Alcatel-Lucent würden intern untersucht. Details dazu nannte Nokia nicht.

In Reaktion auf den Kursrutsch teilte Nokia am Freitag mit: „Wir glauben, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass alle möglichen Sanktionen stark begrenzt und ohne erheblichen Einfluss sind.“ Nokia hatte Alcatel-Lucent 2016 übernommen.

~ ISIN FI0009000681 FR0000130007 WEB http://www.nokia.com

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

http://www.alcatel-lucent.com ~ APA548 2019-03-22/19:00




Kommentieren