Letztes Update am Fr, 22.03.2019 19:53

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Mitarbeiterprotest gegen Fusion Deutsche Bank-Commerzbank geplant



Frankfurt (APA/dpa/Reuters) - Mitarbeiter von Deutscher Bank (DB) und Commerzbank wollen nach einem Bericht des „Handelsblatts“ gemeinsam Widerstand gegen eine Fusion der zwei größten deutschen Privatbanken leisten.

Darauf hätten sich die bei der Gewerkschaft Verdi organisierten Arbeitnehmervertreter beider Geldhäuser bei einem Treffen am Donnerstagabend verständigt, schreibt die Zeitung unter Berufung auf „mehrere mit dem Thema vertraute Personen“.

Mit dem Slogan „Getrennt in den Farben, gemeinsam in den Zielen“ wollten Mitarbeiter von Deutscher Bank und Commerzbank in den kommenden Wochen deutlich machen, warum eine Fusion aus ihrer Sicht falsch wäre. Die Planungen von Verdi sähen vom 28. März an Warnstreiks im Zuge der laufenden Tarifrunde vor - an jedem Arbeitstag in einer anderen Stadt, wie es hieß. Verdi befürchtet bei einer Fusion den Verlust von tausenden Arbeitsplätzen.

Die beiden Banken hatten am Sonntag bekanntgegeben, in Gesprächen über einen Zusammenschluss zu stehen. Politiker und Arbeitnehmervertreter hatten sich zuletzt besorgt gezeigt mit Blick auf mögliche Stellenstreichungen - bis zu 30.000 Arbeitsplätze könnten bei einer solchen Fusion wegfallen, sagte Verdi-Chef Frank Bsirske.

Die deutsche Regierung will für den möglichen Zusammenschluss der Deutschen Bank mit der Commerzbank keine gesetzlichen Sonderregelungen schaffen. Hoffnungen, das Finanzministerium könnte die Schaffung eines neuen Konzerns durch eine Änderung des Holdingrechts steuerlich flankieren und so finanziell unterstützen, haben sich nach Informationen des Nachrichtenmagazins „Spiegel“ zerschlagen. „Das Bundesfinanzministerium plant gegenwärtig keine steuerrechtlichen Veränderungen in Bezug auf Holdingstrukturen“, zitiert das Magazin in seiner neuesten Ausgabe das Finanzministerium. Damit wird das unter anderem von den Aufsichtsbehörden favorisierte Holdingmodell unattraktiver.

~ ISIN DE000CBK1001 DE0005140008 WEB https://www.commerzbank.de/

https://www.deutsche-bank.de/index.htm ~ APA560 2019-03-22/19:50




Kommentieren