Letztes Update am Sa, 23.03.2019 14:58

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Thailand-Wahl - Rapper zeigen Frust über „250 Speichellecker“



Bangkok (APA) - Eine Rapper-Band, die Ende des Vorjahres Thailand quasi im Sturm eroberte, hat 24 Stunden vor den Wahlen am Sonntag im Internet ein neues Video veröffentlicht. Der Song mit dem Titel „250 Speichellecker“ wurde 18. Stunden, nachdem er auf Youtube gestellt wurde, 250.000 Mal angeklickt, wie die „Bangkok Post“ am Samstag berichtete.

Es handelt sich um eine Anspielung auf den Senat, dessen 250 Mitglieder ausschließlich vom Militär ernannt werden. Nur die 500 Abgeordneten des Unterhauses werden vom Volk gewählt. Damit sichert sich das Militär, das 2014 gegen die gewählte Regierung putschte, weiterhin entscheidenden politischen Einfluss.

Die Band „Rap Against Dictatorship“ wurde im Oktober des Vorjahres mit dem Protestsong „Was mein Land bekommen hat“ populär. Das Video zählte 59,6 Millionen Besucher.

In dem neuen Song wird der vom Militär ernannte Senat nicht direkt erwähnt, die Rapper lassen aber keinen Zweifel an der Ablehnung der vom Militär abgesegneten umstrittenen Verfassung, auf deren Grundlage eine neue Regierung gewählt werden soll.

„Die Rechte, die uns zustehen, sind weg wegen dieser Speichellecker“, heißt es in dem Song, in dem die Künstler ihren Frust über die politische Situation zum Ausdruck bringen. „Fünfzig Millionen Menschen werden keine Wahl haben, weil sie nicht so viel wert sind wie 250“, singen sie.

Die Namen der ernannten Senatoren dürften nächste Woche bekannt gegeben werden. Nach Meinung der meisten politischen Beobachter wird die große Mehrheit von ihnen die Wahl des bisherigen Juntachefs Prayut Chon-o-cha zum zivilen Regierungschef unterstützen, sollte seine Partei Palang Pracharat genügend Unterstützung finden.

http://go.apa.at/hpTuccyz




Kommentieren