Letztes Update am Sa, 23.03.2019 17:46

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Chinas Präsident besuchte Palermo



Rom (APA) - Chinas Präsident Xi Jinping ist in Begleitung seiner Frau in Palermo eingetroffen. Empfangen wurden sie vom Präsidenten der Region Sizilien, Gianfranco Miccichè, der sie beim Besuch des Königlichen Palasts von Palermo begleitete, sowie von Leoluca Orlando, dem Bürgermeister der Stadt. Palermo ist die Heimatstadt des italienischen Präsidenten Sergio Mattarella, der Xi Jinping in Rom empfangen hatte.

An dem Besuch in Palermo beteiligte sich eine Delegation, die sich am Vormittag in Rom an der Unterzeichnung von 29 Handelsabkommen zwischen Italien und China beteiligt hatte. Xi Jinping bezeichnete seine Italien-Reise als „großen Erfolg“ und dankte der italienischen Regierung für die Organisation.

Schärfste Sicherheitsvorkehrungen wurden in Italien für den chinesischen Präsidenten und seiner Delegation aus 200 Personen, darunter mehrere Spitzenunternehmer, ergriffen. Am Samstagabend geht es für Xi weiter über Monaco nach Frankreich. Am Dienstag trifft der kommunistische Staatsführer in Paris neben dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron auch Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker.




Kommentieren