Letztes Update am So, 31.03.2019 10:45

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kogler zum Geschäftsführer in NÖ Landeskliniken-Holding bestellt



St. Pölten (APA) - Konrad Kogler ist neuer Geschäftsführer für Personal und Organisation in der NÖ Landeskliniken-Holding. Der bisherige niederösterreichische Landespolizeidirektor wird laut einer Aussendung sein Amt am (morgigen) Montag antreten. Er ist für die Bereiche Personal und Organisation zuständig.

Mit der Neuorganisation des niederösterreichischen Gesundheitswesens werden die Kliniken und Pflegeheime künftig unter einem Dach vereint. Ab 1. Jänner 2020 soll die neue Struktur, die NÖ Landesgesundheitsagentur, stehen, so die Landeskliniken-Holding. Durch diese Großreform werden knapp 27.000 Mitarbeiter zusammengeführt. Aus diesem Anlass verstärke Kogler als neuer Geschäftsführer das bestehende Team rund um den medizinischen Geschäftsführer Markus Klamminger und den kaufmännischen Geschäftsführer Helmut Krenn.

Der 54-jährige Kogler war seit 1. September 2017 Landespolizeidirektor in Niederösterreich. Zuvor war er ab 2013 Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit, u.a. unter der damaligen Innenministerin Mikl-Leitner (ÖVP). Koglers Nachfolge im niederösterreichischen Polizeiapparat ist noch offen.

Die Landeskliniken-Holding gewinne mit dem neuen Geschäftsführer „einen erfahrenen und qualifizierten Manager, der im Laufe seiner Karriere bereits mehrfach unter Beweis gestellt hat, wie Zusammenführungen strategisch und strukturell entwickelt und vor allem auch umgesetzt werden können“, betonte LHStv. Stephan Pernkopf (ÖVP) am Sonntag. Dass der bisherige Landespolizeidirektor höchst kompetent sei, „steht außer Zweifel“. Erst Anfang März war bekannt geworden, dass Kogler nach 35 Jahren die Uniform ablegt.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren