Letztes Update am So, 31.03.2019 11:12

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Golf: Dänischer Außenseiter besiegte Woods im Matchplay-Viertelfinale



Austin (APA/sda/Reuters) - US-Golfstar Tiger Woods ist am Samstag im Viertelfinale des zur World Golf Championship (WGC) zählenden Matchplay-Turniers in Austin ausgeschieden. Der 43-Jährige musste sich dem dänischen Außenseiter Lucas Bjerregaard trotz zwischenzeitlicher Führung knapp geschlagen geben. Davor hatte Woods im Viertelfinale noch den nordirischen Topstar Rory McIlroy ausgeschaltet.

Woods führte auch gegen Bjerregaard, die Nummer 52 der Welt, die meiste Zeit, teilweise mit zwei Löchern Vorsprung. Der 80-fache PGA-Turniersieger ließ sich auf der zweiten Platzhälfte aber vom 27-Jährigen einholen und am letzten Loch sogar überholen. „Ich habe davon geträumt. Ich bin ziemlich stolz, Tiger Woods geschlagen zu haben. Nicht viele Leute können das sagen“, erklärte Bjerregaard.

Als Belohnung durfte der Däne am Sonntag im Halbfinale gegen den US-Amerikaner Matt Kuchar antreten. Um den zweiten Finalplatz duellierten sich der im Matchplay-Format bisher enorm starke Italiener Francesco Molinari und der US-Amerikaner Kevin Kisner. Das Event in Austin ist mit 10,25 Mio. Dollar (9,12 Mio. Euro) dotiert. In zwei Wochen folgt mit dem Masters in Augusta das erste Major-Turnier des Jahres.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren