Letztes Update am So, 31.03.2019 17:06

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ukraine: Zentrale Wahlkommission sieht regulären Wahlverlauf



Kiew (APA) - Bei der ukrainischen Präsidentenwahl haben bis zum Nachmittag rund 45 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. Dies teilte die Sekretärin der Zentralen Wahlkommission, Netalja Bernazka, vor Journalisten in Kiew mit. „Die Wahlen verlaufen regulär, systemhafte Verstöße sind bisher nicht fixiert worden“, sagte sie.

Die Wahlbeteiligung selbst variierte in den unterschiedlichen Regionen deutlich: Während in der Oblast Saporischschja im Südosten bis 15.00 Uhr Ortszeit (14.00 Uhr MESZ) 49,09 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben hatten, waren es im Oblast Transkarpatien im äußersten Westen des Landes lediglich 29,35 Prozent. In der Hauptstadt Kiew hatten 46,47 Prozent ihre Stimmen abgeben. Die Wahllokale schließen um 20.00 Uhr Ortszeit.

Zum aktuellen Zeitpunkt seien elf formale Beschwerden registriert worden, mit denen sich die Mitglieder der Wahlkommission nunmehr beschäftigten, sagte Bernazka. Zu den konkreten Inhalten wollte die Sekretärin der Wahlkommission zunächst nichts sagen.

Vor dem Gebäude der Zentralen Wahlkommission befand sich am Nachmittag nicht nur eine Bühne des Präsident Petro Poroschenko nahe stehenden Fernsehsenders „Prjamyj“, sondern auch eine größere Anzahl sportlich gekleideter junger Männer. Letztere werden in der Ukraine gewöhnlich als „Tituschki“ bezeichnet. Sie sollen bei Bedarf für politisch motivierte Schlägereien eingesetzt werden. „Wir fühlen uns nicht bedroht und auch der Ein- und Ausgang in das Gebäude kann gefahrlos verwendet werden. Wir gehen davon aus, dass das so bleibt“, sagte Bernazka dazu.




Kommentieren