Letztes Update am So, 31.03.2019 18:00

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Zwei Skitourengeher bei Stürzen in Tirol schwer verletzt



Innsbruck (APA) - Bei Alpinunfällen im Gemeindegebiet von Umhausen (Bezirk Imst) und Kaisers (Bezirk Reutte) haben sich am Sonntag ein italienischer und ein deutscher Tourengeher schwer verletzt. Der Italiener brach sich bei einem Sturz den linken Oberschenkel, der Deutsche das linke Sprunggelenk. Beide wurde mit Hubschraubers geborgen und in Spitäler geflogen, teilte die Polizei mit.

Der Italiener war mit einer Gruppe des Südtiroler Alpenvereins in den Stubaier Alpen unterwegs. Er stürzte bei der Abfahrt von der Finstertaler Scharte in rund 2.700 Meter Seehöhe. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde er per Tau aus seiner Notlage gerettet und nach einer weiteren Versorgung am Zwischenlandeplatz in Kühtai ins Krankenhaus nach Zams geflogen.

Der 77-jährige Deutsche fuhr von der Kaiseralm talwärts und kam zu Sturz, als er entlang eines Ziehwegs unterwegs war. Er wurde ins Krankenhaus nach Reutte geflogen, von wo er nach der Stabilisierung des Beines nach Deutschland gebracht wurde.




Kommentieren