Letztes Update am So, 31.03.2019 22:27

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Russische Fluglinien-Eignerin unter Toten bei Flugunglück in Hessen



Darmstadt/Moskau (APA/dpa) - Bei dem Absturz eines Kleinflugzeugs in Südhessen ist auch die prominente russische Geschäftsfrau Natalija Filjowa ums Leben gekommen. Die Miteigentümerin der S7-Fluggesellschaft sei im Alter von 55 Jahren am Sonntag bei dem Unglück in Egelsbach gestorben, teilte das Unternehmen der Deutschen Presse-Agentur in Moskau mit. „Das ist ein unwiederbringlicher Verlust“, sagte eine Sprecherin.

Filjowa sei eine inspirierende Managerin und wunderbare Frau gewesen. Auch russische Experten sollten bei den Untersuchungen zur Unfallursache helfen, sagte die S7-Sprecherin. Filjowa galt als eine der reichsten Frauen Russlands.

Beim Absturz des Flugzeugs des Herstellers Epic am Sonntagnachmittag kamen drei Menschen ums Leben - neben dem Piloten zwei Passagiere. Filjowa war russischen Medien zufolge mit ihrem Vater an Bord gewesen.

Ein Polizeisprecher in Südhessen bestätigte die russischen Angaben zunächst nicht. Die Leichen seien verbrannt. Die Identität müsse geklärt werden, sagte er. Die deutschen Behörden hatten von mutmaßlich russischen Staatsangehörigen gesprochen. Die Maschine stürzte am Sonntagnachmittag gegen 15.30 Uhr auf ein Spargelfeld in Erzhausen bei Darmstadt und brannte komplett aus, wie die Polizei mitgeteilt hatte.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren