Letztes Update am Mo, 01.04.2019 10:15

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wasserrettung brachte in Vorarlberg zwei Camper in Sicherheit



Bregenz (APA) - Die Wasserrettung hat am Samstagabend zwei 34-jährige Camper, die die Nacht an der Bregenzerach verbringen wollten, aus einer Notlage gerettet. Nachdem die beiden Männer aus Bregenz mit einem Schlauchboot den Fluss gequert hatten, um an ihren Lagerplatz zu gelangen, trieb das Boot ab. Während einer der Camper zurück ans andere Ufer gelangte, saß sein Begleiter mit seinem Hund fest.

Nach Angaben der Wasserrettung hatten die beiden 34-Jährigen aus Bregenz den Fluss im Bereich der Mündung des Rickenbachs in die Bregenzerach gekreuzt. Als das Schlauchboot abtrieb, weil die zwei Camper unachtsam gewesen waren, sprang einer der 34-Jährigen dem Boot nach, bekam es im fünf Grad kalten Wasser aber nicht zu fassen. Er gelangte dennoch mit Teilen der Ausrüstung ans andere Ufer zurück und alarmierte kurz vor 20.00 Uhr die Rettungskräfte.

Die Wasserretter starteten in Kennelbach (Bezirk Bregenz) und kamen nach einem halbstündigen Fußmarsch bei den beiden Männern an. Der festsitzende 34-Jährige wurde an einen Retter angeleint, um die Bregenzerach queren zu können. Die zwei 34-Jährigen wurden nach der Erstversorgung an das Rote Kreuz übergeben, sie kamen mit einer Unterkühlung und Prellungen davon. Damit der Hund nicht in Kontakt mit dem kalten Wasser kam, nahmen die Einsatzkräfte für seine Bergung einen beschwerlichen, etwa vier Kilometer langen Weg durch den Wald auf sich.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren