Letztes Update am Mo, 01.04.2019 16:19

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Börsen zur Eröffnung einheitlich fester, Dow Jones plus 0,90%



New York (APA) - Die US-Börsen haben am Montag kurz nach Handelsbeginn deutlich im Plus notiert. Gegen 16.00 Uhr gewann der Dow Jones Industrial Index um 0,90 Prozent auf 26.163,07 Zähler. Der S&P-500 Index stieg um 0,84 Prozent auf 2.858,09 Zähler. Der Nasdaq Composite Index legte 0,86 Prozent auf 7.795,86 Einheiten zu.

Bereits am Freitag hatte der US-Leitindex von neuen Hoffnungen auf eine Beilegung des Zollstreits zwischen den USA und China profitiert. Zudem hat sich in China die Stimmung in kleinen und mittelgroßen Industriebetrieben trotz des Handelsstreits mit den USA deutlich aufgehellt: Der vom Wirtschaftsmagazin Caixin erhobene Stimmungsindex stieg im März deutlich stärker als gedacht, was bereits an den europäischen Aktienmärkten für eine freundliche Stimmung gesorgt haben dürfte.

Aktuelle Konjunkturdaten fielen gemischt aus. So hat der US-Einzelhandel im Februar um 0,2 Prozent weniger Umsatz erzielt als im Vormonat. Analysten hatten dagegen im Mittel einen Zuwachs um 0,2 Prozent erwartet. Gleichzeitig wurde allerdings die Entwicklung im Jänner besser ausgewiesen als bisher bekannt. Im Handelsverlauf steht zudem noch der ISM-Index als richtungsweisendes Konjunkturbarometer auf der Agenda.

Unter den Einzelwerten gerieten die Papiere von Merck & Co in den Fokus der Anleger. Der US-Pharmakonzern hatte in China für das Medikament Keytruda gegen Lungenkrebs einen Zulassungserfolg erzielt. Vergangene Woche wurde zudem in den USA die Multiple-Sklerose-Tablette Mavenclad zugelassen. Nach anfänglich deutlicheren Kursgewinnen notierte die Merck-Aktie nur noch 0,2 Prozent höher.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Apple sorgte zudem mit seiner Personalpolitik für Gesprächsstoff. Der Technologiekonzern hatte einen ranghohen Spezialisten für elektrische Antriebe rekrutiert und dadurch Spekulationen über die Autopläne des Konzerns geschürt. Für die Apple-Papiere ging es um 0,2 Prozent nach oben.

Deutlich bergab ging es unterdessen mit dem Nasdaq-Neuling Lyft. Noch am Freitag bei der Börsenpremiere war die Nachfrage nach den Aktien des Fahrdienstvermittlers ungebrochen. Zum Start der neuen Handelswoche notieren die Lyft-Aktien knapp zehn Prozent tiefer.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA359 2019-04-01/16:14




Kommentieren