Letztes Update am Mo, 01.04.2019 17:09

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bank Austria 2018 mit 637 Mio. Euro Gewinn



Wien (APA) - Die UniCredit-Tochter Bank Austria hat 2018 einen Konzerngewinn von 637 Mio. Euro ausgewiesen, nach 653 Mio. Euro im Vorjahr. Allerdings legte das Betriebsergebnis nach Kreditrisikoaufwand um 15 Prozent auf 829 Mio. Euro zu und das Ergebnis vor Steuern verbesserte sich um ein Viertel auf 716 Mio. Euro, geht aus dem am Montag veröffentlichten Jahresfinanzbericht hervor.

Die Zahl der Mitarbeiter in der Gruppe ging von 5.532 auf 5.374 zurück. Auch Bilanzsumme verringerte sich weiter von 102 auf 99 Mrd. Euro. Die Quote des harten Kernkapitals sank von 19,6 auf 18,6 Prozent.

Die Kosten wurden im vergangenen Jahr weiter gesenkt: Der Personalaufwand reduzierte sich um 5,3 Prozent auf 632 Mio. Euro, die Sachaufwendungen sanken um 5,8 Prozent auf 561 Mio. Euro.

In Summe verbesserte sich das Verhältnis zwischen Kosten und Einnahmen (Cost/Income Ratio) von 63,9 Prozent auf 61,6 Prozent.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Die heute veröffentlichten Zahlen sind der Geschäftsbericht der UniCredit Bank Austria AG und enthalten auch die CIB-Division (Corporate and Investment Banking). In den Anfang Februar von der Mutter UniCredit veröffentlichten Zahlen für das Commercial Banking Austria war das Corporate and Investment Banking nicht enthalten.

~ WEB http://www.bankaustria.at ~ APA383 2019-04-01/17:05




Kommentieren