Letztes Update am Mo, 01.04.2019 17:39

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Warschauer Börse schließt sehr fest nach drei Verlusttagen in Folge



Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Montag nach den jüngsten Kursverlusten sehr fest geschlossen. Der WIG-30 steigerte sich um deutliche 1,19 Prozent auf 2.686,70 Punkte. Der breiter gefasste WIG legte um 1,13 Prozent auf 60.342,05 Zähler zu.

Zum Wochenauftakt ging es für den polnischen Aktienmarkt wieder merklich in die Gewinnzone, nachdem zuvor drei Verlusttage in Folge absolviert worden waren. Zum Beginn der neuen Handelswoche beflügelte vor allem eine starke internationale Börsenstimmung. International wurden erfreuliche Konjunkturnachrichten aus China unterstützend aufgenommen.

Zudem meldete sich die Ratingagentur Fitch zur Bonität Polens. Die Experten bewerten die Kreditwürdigkeit des Landes weiterhin mit „A-“ verbunden mit einem stabilen Ausblick.

Eine Branchenbetrachtung in Warschau zeigte einige Energiewerte auf den Einkaufslisten der Anleger weit oben. Die Aktien des Raffinerieunternehmens Grupa Lotos zogen 3,4 Prozent hoch. Das Unternehmen hatte für März über eine höhere Raffinerie-Marge berichtet. Die Titel des führenden polnischen Ölunternehmens PKN Orlen verteuerten sich um 2,4 Prozent. Hier könnten die merklich höheren Rohölnotierungen unterstützt haben.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Die Aktien des Einzelhändlers Dino Polska kletterten 4,2 Prozent nach oben. Beim Kupferunternehmen KGHM gab es einen Zuwachs von 2,2 Prozent zu sehen. Die Aktien des Computerspieleentwickler und -vertreiber CD Projekt zogen zwei Prozent hoch.

~ ISIN PL9999999987 ~ APA403 2019-04-01/17:37




Kommentieren