Letztes Update am Mo, 01.04.2019 18:27

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Europas Leitbörsen schließen sehr fest - Euro-Stoxx-50 plus 1,00%



Frankfurt am Main (APA) - Die europäischen Leitbörsen sind am Montag durch die Bank mit deutlichen Kursgewinnen aus dem Handel gegangen. Der Euro-Stoxx-50 gewann um 33,67 Einheiten oder 1,00 Prozent auf 3.385,38 Zähler.

Gute Vorgaben aus Fernost trugen zu einer freundlichen Grundstimmung bei. Die asiatischen Leitbörsen hatten deutlich höher geschlossen, nachdem chinesische Konjunkturdaten überraschend gut ausgefallen waren.

Aktuelle Zahlen zur Eurozone fielen dagegen durchwachsen aus. So ist der Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe im März auf den tiefsten Wert seit knapp sechs Jahren gesunken. Zudem ist die Inflationsrate weiter unter die Zielmarke der Europäischen Zentralbank von knapp zwei Prozent gefallen. Im März sank sie überraschend um einen Tick auf 1,4 Prozent.

Unter den Einzelwerten setzten sich die Aktien der BBVA mit einem Plus von 4,18 Prozent an die Spitze des Euro-Stoxx-50. Die neue Regierung in Mexiko könnte sich positiv auf das dortige Geschäft der spanischen Bank auswirken, erwarten Analysten der Deutschen Bank. Sie stuften die BBVA-Aktie von „Hold“ auf „Buy“ hoch und hoben dabei das Kursziel an.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Darüber hinaus waren zahlreiche Aktien der konjunkturabhängigen Autobranche stark gefragt: Die Titel von Daimler und Volkswagen gingen mit einem Plus zwischen 4,11 und 2,95 Prozent am oberen Ende des Leitindex der Eurozone aus dem Handel. Die BMW-Papiere gewannen 1,38 Prozent.

Unterdessen belastete der pessimistische Jahresausblick von Easyjet die gesamte Flugbranche. Die britische Billigfluglinie revidierte ihren Ausblick für das zweite Halbjahr nach unten, aus Sorge vor den möglichen Folgen des Brexit sowie einer schwächelnden Nachfrage. Die Easyjet-Aktien gingen mit minus 9,71 Prozent als Schlusslicht des „Footsie“ aus dem Handel, gefolgt von den Titeln des Reiseanbieters Tui mit minus 3,05 Prozent. Für die Papiere des irischen Konkurrenten Ryanair ging es um 2,43 Prozent nach unten.

~

Index Aktuell Änderung Änderung Zuletzt

Punkte Prozent Wien ATX 3.076,80 42,76 1,41 3.034,04 Frankfurt DAX 11.681,99 155,95 1,35 11.526,04 London FT-SE-100 7.317,38 38,19 0,52 7.279,19 Paris CAC-40 5.405,53 55,00 1,03 5.350,53 Zürich SPI 11.319,26 78,07 0,69 11.241,19 Mailand FTSEMIB 21.520,25 234,12 1,10 21.286,13 Madrid IBEX-35 9.341,70 101,40 1,10 9.240,30 Amsterdam AEX 554,14 5,16 0,94 548,98 Brüssel BEL-20 3.713,60 54,88 1,50 3.658,72 Stockholm SX Gesamt 1.580,33 26,91 1,73 1.553,42 Europa Euro-Stoxx-5 3.385,38 33,67 1,00 3.351,71

0

Euro-Stoxx 371,32 4,38 1,19 366,94 ~

~ ISIN EU0009658145 ~ APA432 2019-04-01/18:24




Kommentieren