Letztes Update am Mo, 01.04.2019 18:45

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Börse London schließt gut befestigt



London (APA) - Der Londoner Aktienmarkt ist am Montag gut befestigt aus dem Handel gegangen. Der FTSE-100 Index schloss um 38,19 Einheiten oder 0,52 Prozent höher bei 7.317,38 Punkten. Unter den im Leitindex gelisteten Titeln standen sich 69 Gewinner und 31 Verlierer gegenüber, ein Titel notierte unverändert.

Bereits die asiatischen Leitbörsen hatten den ersten Handelstag des Monats deutlich höher beendet, nachdem chinesische Konjunkturdaten überraschend gut ausgefallen waren. Zudem konnten aktuelle Zahlen zur britischen Industriestimmung die Erwartungen übertreffen: Der entsprechende Einkaufsmanagerindex stieg auf 55,1 Zähler, nach 52,1 Punkten im Monat zuvor. Damit kletterte das Barometer auf den höchsten Stand seit Februar 2018.

Darüber hinaus steht wieder einmal der Dauerbrenner Brexit im Vordergrund des Investoreninteresses. Am Montagabend wollen die Abgeordneten im britischen Unterhaus zum zweiten Mal über Alternativen zum Brexit-Abkommen abstimmen. Die Entscheidung des Parlamentspräsidenten über das Votum stand zu Börsenschluss allerdings noch nicht fest.

Unter den Einzelwerten waren die WPP-Titel besonders gefragt, nachdem die Deutsche Bank die Aktien des weltgrößten Werbekonzerns hochgestuft hatte. Die WPP-Aktien gingen um 2,74 Prozent höher aus dem Handel.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Unterdessen belastete der pessimistische Jahresausblick von Easyjet die gesamte Flugbranche. Aus Sorge vor den möglichen Folgen des Brexit sowie einer schwächelnden Nachfrage revidierte die Billigfluglinie ihren Ausblick für das zweite Halbjahr nach unten. Die Easyjet-Aktien gingen mit minus 9,71 Prozent als Schlusslicht des „Footsie“ aus dem Handel, gefolgt von den Titeln des Reiseanbieters Tui mit minus 3,05 Prozent. Für die Papiere des Konkurrenten Ryanair ging es um 2,43 Prozent nach unten.

~ ISIN GB0001383545 ~ APA443 2019-04-01/18:42




Kommentieren