Letztes Update am Mo, 01.04.2019 20:15

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


TeenSTAR: Verein verwundert



Wien (APA) - Der christliche Sexualkundeverein TeenSTAR hat Montagabend mit Verwunderung und Bedauern auf die Empfehlung von Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) reagiert, an Schulen nicht mehr mit diesem zusammenzuarbeiten. Bisher habe kein direktes Gespräch mit dem Minister stattgefunden, hieß es in einer Presseaussendung.

Im Umgang mit Schulen und Eltern hätten die Kursleiter des Vereins laufend Zuspruch und positives Feedback erhalten, wurde betont. Die eigenen Erfahrungswerte „stehen somit der kolportierten Kritik diametral gegenüber“. Positiv wertete TeenSTAR das kommende Akkreditierungsverfahren für alle an öffentlichen Schulen tätigen sexualpädagogischen Vereine. Man habe eine Prüfung durch das Bildungsministerium stets begrüßt und dieser mit Zuversicht entgegengesehen.




Kommentieren