Letztes Update am Di, 02.04.2019 08:43

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


BKS Bank verdiente 2018 mehr



Wien/Klagenfurt (APA) - Die börsenotierte BKS Bank AG mit Sitz in Klagenfurt hat voriges Jahr mehr verdient. Ein spürbarer Anstieg der Betriebserträge bei zugleich nur moderat höheren Aufwendungen ließ das Betriebsergebnis und auch das EGT spürbar wachsen. Auch der Jahresüberschuss und der Bilanzgewinn fielen höher aus, geht aus Zahlen hervor, die am Dienstag vor dem Bilanzpressegespräch veröffentlicht wurden.

Die Betriebserträge wuchsen um 8,4 Prozent auf 188,2 Mio. Euro und die Betriebsaufwendungen um 3,5 Prozent auf 117,5 Mio. Euro. Der Saldo daraus, das Betriebsergebnis, kletterte um 17,8 Prozent auf 70,7 Mio. Euro, heißt es in der im „Amtsblatt“ der „Wiener Zeitung“ veröffentlichten Bilanz. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) ist mit 42,3 Mio. Euro um 22,3 Prozent höher ausgewiesen.

Der Jahresüberschuss stieg um 27,4 Prozent auf 33,0 Mio. Euro und der Bilanzgewinn um 8,3 Prozent auf 10,1 Mio. Euro. Als Dividende werden erneut 0,23 Euro pro Aktie vorgeschlagen, in Summe 9,88 Mio. Euro. Beim Mitarbeiterstand gab es 2018 ein kleines Plus, die Zahl der Angestellten des BKS-Bank-Konzerns stieg auf 948 (941); davon waren 816 (819) direkt für die BKS Bank tätig.

~ ISIN AT0000624705 WEB http://www.bks.at ~ APA057 2019-04-02/08:39

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren