Letztes Update am Di, 02.04.2019 09:20

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Börse Tokio schließt mit leichten Verlusten



Tokio (APA) - Nach den sehr festen Schlussständen vom Vortag ging die Tokioter Börse am Dienstag mit moderaten Verlusten aus dem Handel. Der Nikkei-225 Index schloss mit minus 3,72 Punkten oder 0,02 Prozent bei 21.505,31 Zählern. Der Topix Index verlor um 4,12 Punkte oder 0,25 Prozent auf 1.611,69 Einheiten. 874 Kursgewinnern standen 1.157 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 72 Titel.

Zum Wochenstart hatten überraschend starke Konjunkturdaten aus China weltweit für gute Stimmung an den Aktienmärkten gesorgt. Nun dürften die Anleger wieder eine Pause eingelegt haben. Konjunkturdaten und aufsehenerregende Unternehmensnachrichten blieben weitgehend aus.

Das rasant alternde Japan öffnet sich unterdessen stärker für ausländische Arbeitsmigranten. Am Montag setzte die drittgrößte Weltwirtschaft neue Visaregeln in Kraft, mit denen in den nächsten Jahren mehrere hunderttausend Gastarbeiter ins Land geholt werden sollen - vor allem aus benachbarten Ländern wie China, Indonesien, Philippinen oder Vietnam.

An der Spitze des japanischen Leitindex standen Einzelwerte aus der Halbleiterindustrie. Die Anteilsscheine von Sumco verteuerten sich um 5,42 Prozent und der Kurs von Advantest, einem Hersteller von Testgeräten für Halbleiter, stieg um 4,54 Prozent. Am schwächeren Ende der Kurstafel rangierten die Papiere des japanischen Onlinehandelsriesen Rakuten, die sich um 4,56 Prozent verbilligten.

~ ISIN XC0009692440 ~ APA076 2019-04-02/09:16




Kommentieren