Letztes Update am Di, 02.04.2019 11:19

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Rohstoffe (11.00) - Brent-Ölpreis etwas höher



Wien (APA) - Der Brent-Ölpreis hat sich am Dienstagvormittag etwas höher gezeigt. Der als wichtige Ölpreisbenchmark geltende Future auf die Rohölsorte Brent notierte gegen 11.00 Uhr in London um 0,32 Prozent höher bei 67,39 Dollar je Barrel (159 Liter). Am Montag stand er zuletzt bei 67,82 Dollar.

„Auftrieb geben eine positive Marktstimmung, was sich in steigenden Aktienmärkte niederschlägt, und eine weiter fallende OPEC-Ölproduktion“, heißt es in einer aktuellen Einschätzung der Commerzbank. Laut zweier am Vortag veröffentlichten Umfragen der Nachrichtenagenturen Reuters und Bloomberg sei Ölproduktion der OPEC im März um rund 300.000 auf 30,4 Mio. Barrel pro Tag gesunken. Dies sei auf freiwillige Produktionsrückgänge in Saudi-Arabien und unfreiwillige in Venezuela zurückzuführen, erläutern die Commerzbank-Analysten. Im südamerikanischen Land haben Stromausfälle die Ölproduktion behindert.

Der Preis für OPEC-Öl ist am Montag auf 68,31 Dollar pro Barrel gestiegen. Am Freitag hatte das Barrel nach Angaben des OPEC-Sekretariats in Wien noch 67,23 Dollar gekostet. Der OPEC-Preis setzt sich aus einem Korb von zwölf Sorten zusammen.

Der Goldpreis zeigte sich kaum verändert. Im Londoner Goldhandel wurde heute gegen 11.00 Uhr die Feinunze (31,10 Gramm) bei 1.287,08 Dollar (nach 1.287,30 Dollar am Montag) gehandelt. Das Edelmetall „ignoriert dabei weiter das Brexit-Chaos“, schreiben die Commerzbank-Analysten. Das britische Parlament hatte sich am Vortag auch im zweiten Anlauf nicht auf eine Alternative zum EU-Austrittsabkommen von Premierministerin Theresa May einigen können und alle vorliegenden Vorschläge abgelehnt.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren