Letztes Update am Di, 02.04.2019 11:58

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Prinz Harrys „größter Fan“ in Australien gestorben



Sydney (APA/AFP) - Prinz Harry hat seinen „größten Fan“ in Australien verloren: Die 99-jährige Soldatenwitwe Daphne Dunne starb an einer Lungenentzündung, wie ihre Familie am Dienstag mitteilte. Nur wenige Tage nach ihrem 99. Geburtstag sei sie am Montag in einem Krankenhaus in Sydney friedlich eingeschlafen.

Dunne war in Australien als Harrys „größter Fan“ bekannt, sie wurde mehrmals mit dem jüngeren Sohn von Prinz Charles fotografiert. Zuletzt waren Harry und Dunne einander im Oktober begegnet, als die Seniorin sich mit vielen anderen Schaulustigen vor der Oper von Sydney versammelt hatte, um dem Prinzen zuzujubeln. Vergangene Woche hatte sie zu ihrem 99. Geburtstag sogar eine Glückwunschkarte von Harry und seiner Frau Meghan bekommen.

Diese Aufmerksamkeit habe ihr „wirklich meinen Tag versüßt“, sagte die Jubilarin dazu dem Fernsehsender 7NEWS. „Ich bin zwar noch nicht aus dem Krankenhaus draußen, aber durch den Brief fühle ich mich auf jeden Fall besser.“

Dunne und Prinz Harry waren sich zum ersten Mal 2015 begegnet. Harry war auf sie aufmerksam geworden, weil sie sich die militärischen Auszeichnungen ihres Mannes an die Brust geheftet hatte.




Kommentieren