Letztes Update am Di, 02.04.2019 12:11

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Rentenmarkt am Vormittag uneinheitlich



Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat heute, Dienstag, am späten Vormittag ohne klare Richtung notiert. Während die dreißigjährigen Bundesanleihen leichte Kursgewinne verbuchten, verzeichneten die zehnjährigen moderate Kursverluste. Am kürzeren Ende - bei den fünf- und zweijährigen Benchmarkanleihen - gab es kaum Veränderungen.

Das Kabinett in London sucht im Tagesverlauf in einer Marathon-Sitzung nach einem Ausweg aus dem Brexit-Chaos. Zuvor war es dem britischen Parlament auch in einem weiteren Anlauf nicht gelungen, sich auf eine Alternative zum Austrittsabkommen von Premierministerin Theresa May zu einigen. Marktteilnehmer seien laut Helaba-Analyst Ralf Umlauf vom Hin und Her in London zunehmend gelangweilt. „Die Akteure werden es vermeiden, sich in irgendeine Richtung zu positionieren.“

Datenseitig sind für Anleger im Verlauf noch die Auftragseingänge langlebiger Wirtschaftsgüter aus den USA von Interesse. „Die Erwartungen sollten aber nicht zu hoch gesteckt werden“, so Umlauf. Dies gelte insbesondere deshalb, weil die Aufträge beim Flugzeughersteller Boeing die Zahlen stark beeinflussen. Diese waren zuletzt schwach ausgefallen.

Heute um 11.00 Uhr notierte der marktbestimmende Juni-Kontrakt des Euro-Bund-Future an der Eurex Deutschland in Frankfurt mit 165,88 um 21 Ticks über dem letzten Settlement von 165,67. Das bisherige Tageshoch lag bei 165,98, das Tagestief bei 165,70. Die Tagesbandbreite umfasst bisher also 28 Basispunkte. Der Handel verläuft bei schwachem Volumen. In Frankfurt wurden bisher 138.420 Juni-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag heute Früh bei 1,08 (zuletzt: 1,09) Prozent, die zehnjährige Benchmark-Bundesanleihe rentierte mit 0,28 (0,27) Prozent, die fünfjährige mit -0,24 (-0,24) Prozent und die zweijährige lag bei -0,55 (-0,55) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Vormittag 47 (zuletzt: 48) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 42 (41) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 29 (29) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 5 (4) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Taxen ausgewählter Benchmark-Anleihen im Interbankenhandel:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Spread Börsekurs --- -- --- Geld Brief (in BP) Vortag Bund 47/02 30 1,50 110,15 110,39 1,08 47 110,58 Bund 29/02 10 0,75 102,12 102,17 0,28 42 102,38 Bund 24/10 5 0,00 110,53 110,70 -0,24 29 110,73 Bund 21/09 2 3,90 110,00 110,06 -0,55 5 110,08 ~




Kommentieren