Letztes Update am Di, 02.04.2019 12:26

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Republik Österreich stockt kommende Woche zwei Anleihen auf



Wien (APA) - Am kommenden Dienstag wird die Republik Österreich erneut zwei Anleihen aufstocken und sich damit neues Kapital am Finanzmarkt beschaffen. Das Volumen der Aufstockung beläuft sich auf 1,15 Mrd. Euro, teilte die Österreichische Finanzierungsagentur (OeBFA) heute, Dienstag, auf ihrer Website mit.

Bereits zum zweiten Mal wird die erst im Jänner neu ausgegebene 10-jährige Anleihe (bis 2029) mit einem Kupon von 0,50 Prozent aufgestockt. Bei der ersten Aufstockung im März hatte die Anleihe von einer nahezu zweieinhalb-fachen Überzeichnung profitieren können. Der Emissionszinssatz belief sich damals auf 0,49 Prozent.

Weiters steht eine siebenjährige Nullkupon-Anleihe, die noch bis Juli 2023 läuft, zur Aufstockung an. Bei Nullkupon-Anleihen, auch „Zerobonds“ genannt, handelt es sich um Schuldverschreibungen, für die während der gesamten Laufzeit des Schuldenpapiers keine Zinszahlungen vorgesehen sind. Allerdings ergibt sich am Ende der Laufzeit eine indirekte Verzinsung aus der Differenz zwischen dem niedrigeren Ausgabekurs und dem höheren Rückzahlungskurs.

Bei der OeBFA steht derzeit außerdem ein Personalwechsel auf der Agenda, da einer der beiden Geschäftsführer, Thomas Steiner, mit Mai in das Direktorium der Osterreichischen Nationalbank (OeNB) wechseln wird. Die Stelle wurde vom Finanzministerium Anfang März ausgeschrieben, die Bewerbungsfrist endet heute. Steiner war seit 2013 als OeBFA-Geschäftsführer für das Schuldenportfoliomanagement und die Kassenverwaltung des Bundes zuständig.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

~ WEB http://www.oebfa.at/ ~ APA221 2019-04-02/12:23




Kommentieren