Letztes Update am Di, 02.04.2019 12:32

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: Ingolstadt setzt im Zweitliga-Abstiegskampf auf Linke, Oral



Ingolstadt (APA) - Der akut abstiegsbedrohte deutsche Fußball-Zweitligist FC Ingolstadt hat sein sportliches Führungsteam neu aufgestellt. Neuer sportlicher Verantwortlicher beim Tabellenschlusslicht ist der frühere Salzburg-Verteidiger Thomas Linke. Als Trainer ersetzt Tomas Oral den glücklosen Jens Keller, unter dem Ingolstadt zuletzt fünf Niederlagen in Serie kassiert hatte.

Linke war von 2011 bis 2017 als Sportdirektor in Ingolstadt tätig, im vergangenen November kehrte er vorerst als externer Berater zum Club zurück. Nun soll der 49-Jährige als Sportchef wieder näher an die Profi-Mannschaft heranrücken, gab der Club am Dienstag bekannt. Der deutsche Ex-Nationalspieler war nach seiner Spielerkarriere auch bereits bei Red Bull in Salzburg und Leipzig im Management tätig.

Oral ist nach Stefan Leitl, Alexander Nouri und Keller der vierte Ingolstadt-Trainer in dieser Saison. Der frühere Erstligist, bei dem mit Ersatztorhüter Marco Knaller, Konstantin Kerschbaumer und Thorsten Röcher auch drei Österreicher engagiert sind, hat sieben Runden vor Schluss fünf Punkte Rückstand auf den möglicherweise rettenden Relegationsplatz. Oral, schon von 2011 bis 2013 Ingolstadt-Coach, erhielt wie Linke einen Vertrag bis 30. Juni.




Kommentieren