Letztes Update am Di, 02.04.2019 13:35

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: DFB-Präsident Grindel soll noch heute zurücktreten - Medien



Frankfurt am Main (APA/dpa) - Reinhard Grindel tritt laut übereinstimmenden deutschen Medieninformationen noch am (heutigen) Dienstag von seinem Amt als Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zurück. Der 57-Jährige würde damit nach drei Jahren als DFB-Präsident die Konsequenzen aus den Anschuldigungen und der schweren Kritik der vergangenen Tage ziehen.

Nach den vom Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ erhobenen Vorwürfen, dass Grindel Zusatzeinkünfte über 78.000 Euro als Aufsichtsratschef der DFB-Medien Verwaltungs-Gesellschaft in den Jahren 2016 und 2017 nicht publik gemacht habe, fand der einstige CDU-Politiker in den vergangenen Tagen kaum noch Rückhalt in der Verbandsspitze. Die DFB-Presseabteilung versicherte, dass Grindel bei seinem Amtsantritt korrekte Auskünfte über seine Einkünfte gemacht habe.

Vom unmittelbar bevorstehenden Rücktritt berichteten am Dienstag neben dem „Spiegel“ unter anderem auch die Boulevardzeitung „Bild“, der Fernsehsender ZDF und die Deutsche Presse-Agentur (dpa). Eine offizielle Bestätigung gab es vorerst nicht.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren