Letztes Update am Di, 02.04.2019 13:56

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


APA Medien-News - Digitale ID, VÖZ-Preise, Audio-Studie



Wien (APA) - Log-in-Allianz

Österreichische Unternehmen, darunter auch zahlreiche Medien, haben das gemeinsame Projekt myIDsafe gestartet, das eine „persönliche digitale Identität“ und Authentifizierung - Stichwort: Log-in - anstrebt. Das Angebot soll auf Blockchain-Basis entstehen und eine Alternative zu den „dominierenden“ US-amerikanische Anbietern Google, Apple, Facebook und Amazon werden, hieß es am Dienstag in einer Aussendung. Bei dem Konsortium sind A1, der Handelsverband Österreich, die Notar-Treuhand-Bank, die youniqx Identity AG, die PSA Payment Services Austria GmbH sowie die Raiffeisen Informatik, die Raiffeisen Bank International und die Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien AG an Bord. Außerdem nimmt der „market-place Austria“, ein Verbund von 15 Medien, teil. Gemeinsam wolle man branchenübergreifend eine unabhängige und sichere Infrastruktur für digitale Geschäftsprozesse schaffen.

VÖZ-Förderpreise

Der Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ) hat gemeinsam mit Wissenschaftsminister Heinz Faßmann (ÖVP) wieder herausragende wissenschaftliche Arbeiten mit Bezug zum österreichischen Medienmarkt ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand am Montagabend statt. Den Förderpreis in der Kategorie Master-/Diplomarbeiten erhielt Marie Pichler, die sich mit digitalem Kompetenzbedarf bei den Usern auseinandersetze. Den Hannes-Haas-Nachwuchspreis erhielt Catherine Lankes, sie befasste sich mit Framing und Selbstinszenierung auf Twitter.

Audio-Umfrage

Audio-Content hat großes Potenzial in Österreich. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Umfrage von marketagent.com, die am Dienstag präsentiert wurde. Demnach konsumieren fast 90 Prozent der Österreicher täglich Audio-Angebote. Zwei Drittel setzen dabei immer noch auf das gute alte Radio; die Jüngeren aber widmen ihre Ohren verstärkt Streaming-Diensten. Diese punkten vor allem mit Content „on demand“. Andererseits bediene das Radio immer noch das Bedürfnis, sich einfach zurückzulehnen und nichts aussuchen zu müssen, so die Studie.

~ WEB http://www.voez.at ~ APA296 2019-04-02/13:52




Kommentieren