Letztes Update am Di, 02.04.2019 18:14

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Europas Leitbörsen schließen überwiegend befestigt



Frankfurt am Main (APA) - Die europäischen Leitbörsen sind am Dienstag weitgehend befestigt aus dem Handel gegangen. Der Euro-Stoxx-50 stieg um 10,32 Einheiten oder 0,30 Prozent auf 3.395,70 Zähler.

Die europäischen Aktienmärkte waren ohne klare Richtung in den Handel gestartet. Im Verlauf hatten sie überwiegend fester tendiert und gaben anschließend Teile der Gewinne wieder ab, bevor die Indizes überwiegend positiv aus dem Handel gingen. Nach wie vor ist unklar, wie die Beziehungen zwischen Großbritannien und der EU nach dem Brexit geregelt sein werden. Marktbeobachtern zufolge verlieren die Anleger aber zunehmend das Interesse am Hin und Her um den Austritt Großbritanniens aus der EU.

Am Datenkalender standen heute deutlich weniger Veröffentlichungen auf dem Programm als am Vortag. In der Eurozone sind die Erzeugerpreise im Februar schwächer als erwartet gestiegen. Im Jahresvergleich legte sie um 3,0 Prozent zu, teilte das Statistikamt Eurostat mit. Volkswirte hatten mit einer Rate von 3,1 Prozent gerechnet. Die Aufträge für langlebige Wirtschaftsgüter in der US-Industrie ist unterdessen im Februar deutlich gefallen. In Europa sorgten vereinzelt Unternehmensnachrichten für Kursbewegungen.

An der Spitze des Euro-Stoxx-50 schlossen die Aktien von BMW. Der deutsche Autokonzern hat angekündigt, gemeinsam mit Microsoft seine Produktionsprozesse beschleunigen zu wollen. Die beiden Unternehmen haben im Zuge der Industriemesse in Hannover eine stärkere Zusammenarbeit verlautbart. Neue Softwarelösungen sollen die Profitabilität der Fertigung steigern, wurde als Ziel ausgegeben. Die Anteilsscheine von BMW gingen um 2,22 Prozent höher aus dem Handel.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Die Aktien der Deutschen Post waren hingegen im unteren Bereich der Kurstafel zu finden. Nach einer Abstufung von „Buy“ auf „Neutral“ durch die Citigroup verloren sie um 1,46 Prozent. An letzter Stelle im Leitindex für die Eurozone schlossen die Papiere des Medizintechnikkonzerns Philips. Die Titel der Niederländer verbilligten sich um 3,23 Prozent.

~

Index Aktuell Änderung Änderung Zuletzt

Punkte Prozent Wien ATX 3.093,55 16,75 0,54 3.076,80 Frankfurt DAX 11.754,79 72,80 0,62 11.681,99 London FT-SE-100 7.391,12 73,74 1,01 7.317,38 Paris CAC-40 5.423,47 17,94 0,33 5.405,53 Zürich SPI 11.318,91 -0,35 -0,00 11.319,26 Mailand FTSEMIB 21.522,92 2,67 0,01 21.520,25 Madrid IBEX-35 9.363,50 21,80 0,23 9.341,70 Amsterdam AEX 555,94 1,80 0,32 554,14 Brüssel BEL-20 3.736,78 23,18 0,62 3.713,60 Stockholm SX Gesamt 1.593,95 13,62 0,86 1.580,33 Europa Euro-Stoxx-5 3.395,70 10,32 0,30 3.385,38

0

Euro-Stoxx 372,80 1,48 0,40 371,32 ~

~ ISIN EU0009658145 ~ APA448 2019-04-02/18:11




Kommentieren