Letztes Update am Mi, 03.04.2019 08:46

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Aktienmarkt vorbörslich mit positiver Tendenz erwartet



Wien (APA) - Heimische Aktienhändler erwarten die Eröffnung an der Wiener Börse am Mittwoch mit freundlicher Tendenz. Zu Handelsbeginn dürfte der ATX nach Händlerschätzungen rund 22 Punkte über dem Schluss-Stand vom Dienstag (3.093,55) liegen. Im weiteren Tagesverlauf sehen Marktteilnehmer den ATX in einer Bandbreite zwischen 3.080,00 und 3.121,00 Einheiten. Der APA-Konsensus, die ATX-Prognose wichtiger Banken, geht von einem ATX-Schluss bei 3.112,00 Punkten aus.

Die Hoffnung auf ein baldiges Ende des Handelskonflikts zwischen den USA und China dürfte den Anlegern Mut verleihen. Die Börsen in Asien lieferten nach neuen Hinweisen auf große Fortschritte in den Handelsgesprächen starke Vorgaben. Einem Bericht der „Financial Times“ zufolge haben die beiden größten Volkswirtschaften der Welt die meisten Punkte geklärt - offen sei derzeit vor allem noch die Frage, wie bereits eingeführte US-Zölle wieder aufgehoben werden. Alles in allem sei eine Einigung aber in Sicht.

Impulse für den Handel könnten am Vormittag von den Einkaufsmanagerindizes aus dem Dienstleistungssektor und Einzelhandelsumsätze in der Eurozone liefern. Aus den USA folgen am Nachmittag mit dem ADP-Beschäftigungsreport und dem ISM-Index für den Dienstleistungssektor noch zwei viel beachtete Indikatoren.

In Wien wird s Immo heute sein Jahresergebnis für 2018 vorlegen. Am Dienstag waren die Aktien von s Immo mit einem Aufschlag von 0,54 Prozent auf 18,50 Euro aus dem Handel gegangen und entsprachen damit genau dem Tagestrend im ATX.

Die Analysten der Berenberg Bank haben am Vortag ihr Anlagevotum „Sell“ für die Aktien der Österreichischen Post AG bestätigt. Auch das Kursziel bleibt bei 29 Euro. Die Post konnte 2018 Umsatz und Ergebnis leicht steigern. Dennoch habe sie Schwierigkeiten, die operativen Zahlen aus dem Paketgeschäft zu verbessern. Laut den Berenberg-Analysten rund um William Fitzalan Howard dürfte die DHL-Übernahme keine wesentlichen Veränderungen bringen. Die Post-Papiere schlossen am unteren Ende der Kurstafel mit einem Abschlag von 1,34 Prozent auf 36,70 Euro.

Am Dienstag hatte der ATX um 0,54 Prozent höher bei 3.093,55 Punkten geschlossen.

Die größten Kursgewinner im prime market am Dienstag:

~ Zumtobel +3,76% 6,34 Euro Palfinger +2,56% 26,00 Euro Polytec +2,16% 8,99 Euro ~ Die größten Kursverlierer im prime market am Dienstag:

~ Strabag -2,54% 28,80 Euro Post -1,34% 36,70 Euro Rosenbauer -1,23% 40,20 Euro ~

~ ISIN AT0000999982 ~ APA057 2019-04-03/08:43




Kommentieren