Letztes Update am Mi, 03.04.2019 09:58

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Steirische Abgeordnete Barbara Krenn im Alter von 49 Jahren gestorben



Graz (APA) - Die steirische Nationalratsabgeordnete Barbara Krenn (ÖVP) ist nach schwerem Leiden im Alter von nur 49 Jahren gestorben. Dies teilten die steirische ÖVP und Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer am Mittwoch mit. Schützenhöfer sprach von einer „unglaublich traurigen Nachricht“. Krenn war seit November 2017 im Nationalrat und ÖVP-Frauensprecherin. Sie war verheiratet und hinterlässt eine Tochter.

Krenn war eine bekannte Gastronomin im obersteirischen Pürgg gewesen, nach einer missglückten Operation 2014 war sie querschnittsgelähmt. Sie war einige Jahre Bürgermeisterin der Gemeinde Pürgg-Trautenfels und eine engagierte Touristikerin und Wirtschaftskämmererin.

„Barbara wurde viel zu früh aus unserer Mitte gerissen. Sie wurde nur 49 Jahre alt, sie war stets ein Vorbild in der Lebenshaltung. Sie hat viele Schicksalsschläge in ihrem Leben unnachahmlich gemeistert. Ihre Lebensenergie war schier unerschöpflich - damit hat sie uns alle inspiriert“, sagte Schützenhöfer. Sein Mitgefühl gelte Krenns „tapferer Tochter Paulina, ihren Geschwistern und allen Anverwandten“, Krenn werde sehr fehlen.

„Fassungslos“ über Krenns Ableben zeigte sich auch ÖVP-Klubchef August Wöginger. Wie auch Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP) sprach er den Angehörigen sein Mitgefühl aus. Sobotka würdigte insbesondere Krenns Einsatz für die Schwächsten in der Gesellschaft: „Selten durfte ich einen Menschen kennenlernen, der trotz Schicksalsschlägen niemals Lebensfreude und Tatendrang vermissen hat lassen“, sagte er in einer Aussendung.




Kommentieren