Letztes Update am Mi, 03.04.2019 10:22

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Börse (Eröffnung) - ATX notiert am Vormittag befestigt



Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich am Mittwoch am Vormittag mit klaren Gewinnen präsentiert. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 3.114,69 Punkten nach 3.093,55 Einheiten am Dienstag errechnet, das ist ein Plus von 21,14 Punkten bzw. 0,68 Prozent.

In einem positiven europäischen Marktumfeld startete der Wiener Handel nach drei Gewinntagen in Folge erneut mit deutlich positiver Tendenz. Berichte über weit fortgeschrittene Gespräche zwischen den USA und China sorgten für neue Hoffnung auf ein baldiges Ende des Handelskonflikts zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Welt. Beim Brexit zeichnete sich nach der Kabinettssitzung vom Vortag ein erneuter Antrag auf Aufschub des Brexit ab.

Die Einkaufsmanagerindizes für den Dienstleistungssektor aus Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien sind im März besser ausgefallen als erwartet. Am Nachmittag konnten Arbeitsmarktdaten und der ISM-Index der US-Dienstleister für weitere Impulse sorgen. Am heimischen Parkett blieben Unternehmensnachrichten Mangelware, die einzige Zahlenvorlage stand somit im Mittelpunkt, konnte allerdings nicht überraschen.

Getrieben von einem höheren Ergebnis aus der Immobilien-Neubewertung hat s Immo den Jahresgewinn 2018 von 133,5 auf 204,2 Mio. Euro deutlich gesteigert. Mit der 53-prozentigen Steigerung des Konzernergebnisses erzielte die s Immo ein neues Rekordresultat. Das Immobilien-Bewertungsergebnis legte von 127,6 auf 167,8 Mio. Euro zu, bestätigte die s Immo Mittwochfrüh vorläufige Angaben von Mitte März. Die Dividende soll wie berichtet von 40 auf 70 Cent je Aktie angehoben werden. Am Vormittag tendierten die Aktien von s Immo um 0,43 Prozent höher auf 18,58 Euro.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

An der Spitze des ATX standen die Anteilsscheine der voestalpine. Die Papiere des Stahl- und Technologiekonzerns legten um 2,03 Prozent auf 29,22 Euro zu. Gefolgt wurden sie von den Titel der AT&S (plus 1,85 Prozent auf 16,52 Euro) und den Anteilen der UNIQA (plus 1,39 Prozent auf 9,10 Euro).

Mit Verlusten tendierten zunächst die Aktien von CA Immo, die um 0,63 Prozent auf 31,75 Euro nachgeben und Zumtobel, die sich um um 1,89 Prozent auf 6,22 Euro verbilligten.

Der ATX Prime notierte bei 1.567,13 Zählern und damit um 0,65 Prozent oder 10,13 Punkte höher. Im prime market zeigten sich 29 Titel mit höheren Kursen, zwei mit tieferen und drei unverändert. In drei Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung. Bis 9.45 Uhr wurden im prime market insgesamt 311.648 (Vortag: 276.928) Stück Aktien in Einfachzählung mit einem Kurswert von 7,39 (7,14) Mio. Euro (Doppelzählung) gehandelt.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA107 2019-04-03/10:20




Kommentieren