Letztes Update am Mi, 03.04.2019 13:34

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Brexit - Schottische Regierungschefin für zweites Referendum



London (APA/Reuters) - Die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon plädiert für ein zweites Referendum über den Verbleib in der EU. Sie tritt außerdem für eine lange Aufschiebung des Austrittsdatums ein. Ferner saget sie, es bestehe die Gefahr, dass ein Kompromiss zwischen der britischen Regierungschefin Theresa May und Labour-Chef Jeremy Corbyn nur Stückwerk werde und nicht die beste Lösung für bringe.

Corbyn sagt laut der Zeitung „Evening Standard“, er sei bereit zu „ernsthaften Beratungen“ mit May. Er werde darauf bestehen, dass eine mögliche Vereinbarung mit ihr in ein Gesetz gegossen werde.

In Berlin sagt der deutsche Regierungssprecher Steffen Seibert, für eine weitere Verschiebung des Austrittsdatums müsse ein konkreter Antrag Großbritanniens vorliegen. „Soweit sind wir noch nicht.“ Deutschland verfolge die verschiedenen Vorschläge und Gedanken in London, könne diese aber noch nicht bewerten. Auf dem EU-Sondergipfel am Mittwoch nächster Woche würden die Vorschläge der britischen Regierung erörtert, die bis dahin auf dem Tisch lägen.




Kommentieren