Letztes Update am Mi, 03.04.2019 14:58

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Weniger neue Stellen durch US-Firmen im März als gedacht - ADP



New York (APA/Reuters) - US-Firmen haben im März weniger Stellen geschaffen als erwartet. Insgesamt kamen 129.000 Beschäftigte hinzu, wie der Personaldienstleister ADP am Mittwoch zu seiner monatlichen Unternehmensumfrage mitteilte. Experten hatten mit 170.000 gerechnet. Zugleich allerdings wurde der Zuwachs für Februar nachträglich auf 197.000 von zunächst genannten 183.000 nach oben korrigiert.

Am Freitag steht der Arbeitsmarktbericht der Regierung an, bei dem über die Jobs in der Privatwirtschaft hinaus auch Stellen im öffentlichen Dienst mit einfließen. Experten erwarten eine durchgreifende Belebung: Außerhalb der Landwirtschaft könnten demnach 180.000 Arbeitsplätze geschaffen worden sein - nach lediglich 20.000 im Februar.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren