Letztes Update am Mi, 03.04.2019 15:40

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Offenbar Weg frei für neue Milliardenzahlung an Griechenland



Brüssel (APA/Reuters) - Griechenland kann offenbar mit einer weiteren milliardenschweren Hilfszahlung der anderen Euro-Länder rechnen. Die EU-Kommission schuf die Grundlage für eine Überweisung in Höhe von einer Milliarde Euro, indem sie für die Zahlung erforderliche Bedingungen als erfüllt bezeichnete.

Vorige Woche hatte das griechische Parlament ein Gesetz gebilligt, das zu einer Reduzierung ausfallgefährdeter Kredite in den Bankenbilanzen beitragen soll. Die Zahlung muss am Freitag noch von den Euro-Finanzministern bei ihrer Sitzung in Bukarest abgesegnet werden. Die Zahlung verzögerte sich, weil die Regierung in Athen die geforderten Reformen nicht bis Ende 2018 umgesetzt hatte.

Es handelt sich um die erste Tranche aus einem Extra-Paket der Euro-Partner über insgesamt 4,8 Mrd. Euro. Das Geld soll Griechenland den Schritt in die finanzielle Eigenständigkeit erleichtern, nachdem das umfangreiche Rettungsprogramm der internationalen Kreditgeber im August 2018 auslief.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren