Letztes Update am Mi, 03.04.2019 18:16

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Brexit - Corbyn bewertet Treffen mit May positiv



London (APA/Reuters/AFP) - Der britische Oppositionschef Jeremy Corbyn bewertet das erste Gespräch mit Premierministerin Theresa May positiv. Das zweistündige Treffen sei „sehr gut“ verlaufen, zitierte ein Reporter des „Daily Mirror“ den Labour-Chef am Mittwochnachmittag. Dieser rechne mit weiteren Gesprächen in Kürze.

Zuvor hatte der Brexit-Staatsekretär Chris Heaton-Harris seinen Rücktritt aus der Regierung bekannt gegeben. Er könne keine weitere Verlängerung der Brexit-Frist mittragen, schrieb er in einem Brief an Premierministerin Theresa May.

Heaton-Harris sitzt für Mays konservative Tories im Parlament und hat als Parlamentarischer Staatssekretär Brexit-Minister Stephen Barclay unterstützt. Er war in der Regierung für die Vorbereitungen auf einen ungeordneten Brexit ohne Austrittsabkommen zuständig.

Es war am Mittwoch bereits der zweite Rücktritt in Mays Regierung. Zuvor hatte bereits der Staatssekretär für Wales, Nigel Adams, aus Protest gegen Mays Brexit-Kurs seinen Rücktritt erklärt.

Ein Sprecher Mays betonte, dass die Premierministerin sich darauf konzentriere, einen Deal bis zum 22. Mai zu erzielen, damit das Land die Europäische Union an diesem Tag verlassen könne.

Die schottischen Nationalisten kündigten im Unterhaus an, einen Antrag für ein Referendum einzubringen. Die Bevölkerung müsse abstimmen, heißt es zur Begründung. Ein Ausstieg Großbritanniens ohne Abkommen müsse zudem endgültig vom Tisch.




Kommentieren