Letztes Update am Mi, 03.04.2019 18:40

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Deutsche Bank und Coba bei Tempo der Fusionsgespräche offenbar uneins



Frankfurt (APA/Reuters) - Die Deutsche Bank und die Commerzbank sind Insidern zufolge uneins über das Tempo der Fusionsgespräche. Während die Commerzbank eine schnelle Entscheidung bevorzuge, wolle sich die Deutsche Bank etwas mehr Zeit für die Gespräche nehmen, sagten zwei mit den Verhandlungen vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch.

Es gebe noch keinen Zeitpunkt, an dem man entscheiden wolle, wie die Gespräche weitergehen. An den unterschiedlichen Vorstellungen über den Zeitplan sollten die Verhandlungen aber nicht scheitern.

Die „WirtschaftsWoche“ hatte Mittwochfrüh berichtet, der Commerzbank-Vorstand wolle bereits am kommenden Dienstag entscheiden, ob die Verhandlungen über einen möglichen Zusammenschluss intensiviert werden sollen oder ob die Gespräche abgebrochen würden. Auch der Vorstand der Deutschen Bank kommt am 9. April zu einer regulären Sitzung zusammen. Die beiden Banken lehnten eine Stellungnahme ab.

Commerzbank-Chef Martin Zielke hatte bereits am 22. März in einem Brief an die eigenen Mitarbeiter geschrieben, dass er „die Zeit der Unsicherheit, die durch die Sondierung entsteht, so kurz wie möglich halten“ und „schnell zu einem Ergebnis zu kommen“ will. Deutsche-Bank-Aufsichtsratschef Paul Achleitner hatte vergangene Woche erklärt, das größte deutsche Geldhaus wolle Ende April „schon mit konkreteren Überlegungen überraschen“ können.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

~ ISIN DE0005140008 DE000CBK1001 WEB https://www.deutsche-bank.de/index.htm

https://www.commerzbank.de/ ~ APA501 2019-04-03/18:36




Kommentieren