Letztes Update am Do, 04.04.2019 09:52

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Grazer Ermittlungsgruppe „Schloßberg“ schnappte weiteren Räuber



Graz (APA) - Die wegen einer Häufung von Überfällen auf Banken, Supermärkte und Tankstellen im Raum Graz geschaffene Ermittlungsgruppe „Schloßberg“ hat am Mittwoch in Graz einen 39-Jährigen geschnappt. Der Mann soll Ende 2018 Überfälle auf eine Tankstelle und einen Supermarkt in Straßgang verübt haben. Mit den anderen, kürzlich Festgenommenen steht der Bosnier nicht in Zusammenhang, sagte ein Polizist zur APA.

Der vorerst Unbekannte hatte am 15. Dezember 2018 in der Früh einen Supermarkt durch eine Warenanlieferungstür betreten und in den Büroräumen eine Angestellte mit einem Elektroschocker bedroht. Dann war er mit Bargeld geflüchtet. Der selbe Räuber hatte laut Polizei schon am 24. November 2018 in der Nacht eine Tankstelle in der Straßgangerstraße - nahe der Landespolizeidirektion - überfallen. Die Tankwartin hatte er mit einem Messer bedroht und sie zur Herausgabe von Geld gezwungen. Dann war er zu Fuß geflüchtet. Bei der Ermittlung zu diesem Überfall konnten sich die Kriminalisten auf eine präzise Täterbeschreiung stützen.

Nach umfangreichen Erhebungen und Hinweisen aus der Bevölkerung wurde schließlich am Mittwoch der 39-Jährige in Graz festgenommen. Der Mann ist in Deutschland einschlägig vorbestraft. Bei seiner Vernehmung war er nicht geständig und verweigerte jegliche Aussage. Er wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren