Letztes Update am Do, 04.04.2019 10:43

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Schlichtungsstelle hilft unzufriedenen Verbrauchern



Wien (APA) - Manchmal wird die Freude an einem neuen Kauf oder an einer Traumreise rasch getrübt. Bleibt der neue Fernseher schwarz, die Unfallversicherung verlangt plötzlich Geld zurück oder die Kreuzfahrt wird verkürzt, dann können sich Konsumenten an die Verbraucherschlichtung Austria wenden. Die Schlichtungsstelle versucht, mit Verbrauchern und Unternehmen das Problem gemeinsam aus der Welt zu schaffen.

Voriges Jahr erhielt die staatlich anerkannte Verbraucherschlichtungsstelle 701 Anträge auf die Durchführung von Schlichtungsverfahren. Immerhin in knapp 60 Prozent aller Fälle wurden Lösungen gefunden, teilte der gemeinnützige Verein am Donnerstag mit. So wurden Smartphones doch gänzlich ausgetauscht, Kaufpreise ganz oder wenigstens zum Teil zurückerstattet, Versicherungsforderungen deutlich hinuntergeschraubt und Schäden durch Fehlberatungen bei Fremdwährungskrediten zurückerstritten.

Konsumenten, die ein Problem mit einem Unternehmen haben und bilateral zu keiner Lösung finden, können sich sowohl über ein Webformular als auch per E-Mail oder Post an die Verbraucherschlichtung Austria wenden. In Österreich gibt es sieben weitere Schlichtungsstellen: jene der Energie-Control Austria, Telekom-Schlichtungsstelle der RTR, Post-Schlichtungsstelle der RTR, Agentur für Passagier- und Fahrgastrechte, Bankenschlichtung Österreich, Internet Ombudsmann und Ombudsstelle Fertighaus.




Kommentieren