Letztes Update am Do, 04.04.2019 10:43

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Die „besten Buchhandlungen des Jahres“ stehen fest



Wien (APA) - Die Gewinner des heuer zum dritten Mal vergebenen Österreichischen Buchhandlungspreises stehen fest. Die „besten Buchhandlungen des Jahres“ erhalten insgesamt 50.000 Euro, die Verleihung findet am 25. April statt. Die nunmehrigen Preisträger wurden aus knapp 80 Einreichungen ausgewählt, wie es seitens des Hauptverbands des Österreichischen Buchhandels (HVB) am Donnerstag heißt.

Prämiert werden die Buchhandlungen Buchkontor in Wien, Büchersegler in Graz, das Buch-Café im Lippott-Haus in Kufstein, die Buchhandlung Fürstelberger in Linz und die Buchhandlung Neudorfer in Vöcklabruck. Die Preisträger erhalten je 10.000 Euro. Vergeben wird der Preis gemeinsam vom Bundeskanzleramt und dem Hauptverband.

„Im Zeitalter der Digitalisierung, geprägt von global agierenden Online-Giganten, kommt dem klein- und mittelständischen Buchhandel eine besondere Rolle zu“, so Kulturminister Gernot Blümel (ÖVP) laut Aussendung. „Diese wichtigen kulturellen Nahversorger und ihre Leistungen für die Literatur, für die österreichischen Verlage und für das intellektuelle und literarische Leben“ wolle man mit dem Preis würdigen.

HVB-Präsident Benedikt Föger nennt den stationären Buchhandel „das Rückgrat der gesamten Branche“. Verlage und Autoren seien ohne das Engagement der Buchhändler am Markt kaum sichtbar. „Wir alle müssen darauf achten, was diese geistigen Nahversorger täglich leisten. Darauf gilt es das Augenmerk zu lenken und genau das tut der Österreichische Buchhandlungspreis.“

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Die diesjährige Fachjury bestand aus der Journalistin Zita Bereuter, dem Verlagsvertreter Hans Jobst, der Autorin Ursula Poznanski, Regina Rumpold-Kunz (Verlag Jung und Jung) sowie dem Verlagsvertreter Bernhard Spiessberger. Zu den Kriterien zählte u.a. der Buchhandlungs-Sitz in Österreich, die Führung durch die Inhaber sowie ein literarisches Sortiment oder ein kulturelles Veranstaltungsprogramm.

(S E R V I C E - www.oesterreichischer-buchhandlungspreis.at)




Kommentieren